HIV/AIDS/STI-Beratung & Koordination

Startseite » Verband der AIDS-KoordinatorInnen NRW e.V. » Materialien und Empfehlungen » HIV/AIDS/STI-Beratung & Koordination

Empfehlungen zur HIV-Sekundärprävention Schwerpunkt "Spätdiagnosen" (2017)


Die Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW hat Empfehlungen zur HIV-Sekundärprävention Schwerpunkt "Spätdiagnosen" entwickelt.

Die gesamte Empfehlung kann hier nachgelesen werden.

Broschüre "Strategie zur Eindämmung von HIV, Hepatitis B und C und anderen sexuell übertragbaren Infektionen" veröffentlicht (2016)


Das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung haben die Broschüre "Strategie zur Eindämmung von HIV, Hepatitis B und C und anderen sexuell übertragbaren Infektionen - BIS 2030 – Bedarfsorientiert · Integriert · Sektorübergreifend" erstellt (Beschluss des Bundeskabinetts vom 6. April 2016).

Standards und Perspektiven in der HIV-/ AIDS- und STI-Arbeit und -Koordination (2015)


Die Standards wurden im Jahr 2000 erstmals vom Arbeitskreis "Standards und Perspektiven in der AIDS-Arbeit und -Koordination" formuliert. Vor dem Hintergrund der Veränderungen, die das Infektionsschutzgesetz vorschreibt, wurden diese durch eine Arbeitsgruppe in den Jahren 2002/2003 formuliert und auf der Fachtagung 2008 durch die Mitgliederinnen und Mitglieder eines Workshops überarbeitet. 2. Revision: August 2015

Standards und Perspektiven in der HIV-/AIDS- und STI-Arbeit und-Koordination

Grundlagen der STD-Arbeit in NRW

Anlage 1a: Zielgruppenbezogene Arbeitshilfen Frauen

Anlage 1b:Zielgruppenbezogene Arbeitshilfen Männer

Anlage 2: Beratungsleitfaden

Weiterentwicklung der HIV/AIDS-Prävention in Nordrhein-Westfalen, Schwerpunkt „Neuinfektionen minimieren“ - Landeskonzept des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW (2012)


Zwischen 2009 und 2010 haben die relevanten Akteurinnen und Akteure der HIV/AIDS-Prävention in Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Freie Wohlfahrtspflege NRW, die Kommunalen Spitzenverbände und das Gesundheitsministerium des Landes, gemeinsam ein Konzept zur HIV-Primärprävention entwickelt, das die heutigen Rahmenbedingungen der Prävention beschreibt und Empfehlungen für die zukünftige Praxis gibt.

Das Konzept können Sie hier herunterladen.

Weitere Empfehlungen und Standards zu HIV


Weitere Empfehlungen und Standards zu HIV in NRW, Deutschland und international finden Sie auf den Internetseiten der Arbeitsgemeinschaft AIDS-Prävention NRW.