Materialien und Empfehlungen

Startseite » Verband der AIDS-KoordinatorInnen NRW e.V. » Materialien und Empfehlungen

Auf dieser Seite sind die Empfehlungen und Standards für die HIV-/AIDS-/STI-Arbeit und Prävention in Nordrhein-Westfalen dargestellt.

Materialien und Empfehlungen zu sexueller Gesundheit, zur HIV-/STI-Prävention und Sexualpädagogik sowie Medien zum Sehen und Hören finden Sie auf der entsprechenden weiterführenden Seite. 

Broschüre "Strategie zur Eindämmung von HIV, Hepatitis B und C und anderen sexuell übertragbaren Infektionen" veröffentlicht


Das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung haben die Broschüre "Strategie zur Eindämmung von HIV, Hepatitis B und C und anderen sexuell übertragbaren Infektionen - BIS 2030 – Bedarfsorientiert · Integriert · Sektorübergreifend" erstellt (Beschluss des Bundeskabinetts vom 6. April 2016).

Standards und Perspektiven in der HIV-/ AIDS- und STI-Arbeit und -Koordination (Stand: 2015)


Die Standards wurden im Jahr 2000 erstmals vom Arbeitskreis "Standards und Perspektiven in der AIDS-Arbeit und -Koordination" formuliert. Vor dem Hintergrund der Veränderungen, die das Infektionsschutzgesetz vorschreibt, wurden diese durch eine Arbeitsgruppe in den Jahren 2002/2003 formuliert und auf der Fachtagung 2008 durch die Mitgliederinnen und Mitglieder eines Workshops überarbeitet. 2. Revision: August 2015

Standards und Perspektiven in der HIV-/AIDS- und STI-Arbeit und-Koordination

Grundlagen der STD-Arbeit in NRW

Anlage 1a: Zielgruppenbezogene Arbeitshilfen Frauen

Anlage 1b:Zielgruppenbezogene Arbeitshilfen Männer

Anlage 2: Beratungsleitfaden

Weiterentwicklung der HIV/AIDS-Prävention in Nordrhein-Westfalen, Schwerpunkt „Neuinfektionen minimieren“ - Landeskonzept des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter NRW (Stand: 2012)


Zwischen 2009 und 2010 haben die relevanten Akteurinnen und Akteure der HIV/AIDS-Prävention in Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Freie Wohlfahrtspflege NRW, die Kommunalen Spitzenverbände und das Gesundheitsministerium des Landes, gemeinsam ein Konzept zur HIV-Primärprävention entwickelt, das die heutigen Rahmenbedingungen der Prävention beschreibt und Empfehlungen für die zukünftige Praxis gibt.

Das Konzept können Sie hier herunterladen.

HIV/AIDS-Aufklärung in Schulen - RdErl. des Kultusminsteriums (1.7.1987, aktualisiert Stand 1.7.2012)


Beide Fassungen stehen Ihnen hier zum Download bereit.


Für die Darstellung der PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader von Adobe. Diesen können Sie sich auf der Webseite von Adobe kostenlos downloaden.